Obsoleszenzmanagement

Im Bahnwesen wird das Rollmaterial in der Regel erst nach mehreren Jahrzehnten abgeschrieben, wodurch sich ein starke Heterogenität in den Flotten von Verkehrsunternehmen ergibt. Getrieben durch den rasanten Fortschritt in der Prozessortechnik z.B., sind diese sehr schnell obsolet. Um einen hohen ‚Return on Investment‘ zu erwirtschaften, muss die Betriebsfähigkeit über Jahrzehnte aufrechterhalten werden.

Die originären elektronischen Komponenten sind dann häufig nicht mehr lieferbar und müssen ersetzt werden. Dies ist in der Regel mit hohem Anpassungsaufwand verbunden.

Daher ist es wichtig, Fragen wie End-of-Production, End-of-Service, Lagerbestand von Ersatzteilen und Verfügbarkeit strukturiert zu erfassen und während der Nutzungsphase zu überwachen. So ist es möglich, das Refitprojekt termingerecht und mit entsprechendem Vorlauf zu planen und aufzugleisen.

fela Management AG